QUARTALSPROGRAMM


12.11.2018 - 31.08.2019
Konferenz zur Digitalisierung in Museumsausstellungen

Bayerische und Böhmische Fachleute diskutieren über "Museum Uploaded"

MuseumleiterInnen aus Bayern und Böhmen trafen sich am Montag, den 12.11.2018 auf Einladung des Deggendorfer Stadtmuseums im Sitzungssaal des Alten Rathauses um über das Forschungs¬vorhaben zur Digitalisierung von Museumsausstellungen zu diskutieren.
Oberbürgermeister Dr. Christian Moser konnte Museumsfachleute aus Tabor, Sušice, Domažlice, Passau, Cham, Finsterau, Straubing und Neuschönau als Gäste begrüßen.

Unter der Leitung von Dr. Stefan Kley, Referent der Landesstelle für die Nichtstaatlichen Museen in Bayern wurde anschließend das von Interreg V geförderte Forschungsvorhaben vorgestellt.
An dem Projekt „Museum Uploaded“ sind neben dem Leadpartner Stadtmuseum Deggendorf, die technische Hochschule Deggendorf (Campus Freyung), die Universität Budweis und das Prachenske Museum in Deggendorfs Partnerstadt Písek beteiligt.
An einer bestehenden Museums¬ausstellung in Písek und an einer neuen Dauerausstellung zur Stadtgeschichte im Stadtmuseum Deggendorf sollen pilothaft digitale Techniken, die auf die Anforderungen im Museum zuge¬schnitten sind, erprobt werden.

Auch wenn nach wie vor das Exponat im Museum im Mittelpunkt steht und nur dort im Original mit seiner Aura betrachtet werden kann, bieten die neuen digitalen Technologien eine Vielfalt an Möglichkeiten, die Geschichten hinter dem Exponat anschaulich und unterhaltsam zu präsentieren.
Nach der Einführung in das Projekt „Museum Uploaded“ stellte Dr. Stefan Kley in einer Keynote den Einsatz von digitalen Medien in Ausstellungen an unterschiedlichsten Beispielen vor.

Der Nachmittag begann mit einem Workshop, moderiert von Prof. Dr. Wolfgang Dorner vom Campus Freyung der THD.
Am Beispiel des Arbeitstages eines/er Museumsleiters/ Museumsleiterin wurden die vielfältigen Tätigkeiten im Museum auf digitale Inhalte und Techniken abgefragt.
In Kleingruppen wurden anschließend Schwerpunktthemen der Digitalisierung im Museum ausgearbeitet.
In einer Abschlussmoderation fasste Dr. Kley noch einmal die Schwerpunkte und Diskussionsbeiträge der Tagung zusammen.

Im Laufe des Prozesses von „Museum Uploaded“ werden die MuseumsleiterInnen aus Bayern und Böhmen noch zwei Mal tagen und so das Projekt mit Ihrem Fachwissen begleiten.

Das Deggendorfer Stadtmuseum soll Stadtgeschichte mit Schwerpunkt auf dem 20. und 21. Jahrhundert ganz neu erlebbar werden.
„Die Stadt – Die Menschen – Der Fluss“ wird auf 500 qm mit barrierefreiem Zugang nicht nur ein neues interaktives Stadtmodell präsentieren, sondern auch das Stadtmuseum mit seinen vielfältigen Exponaten mit dem Stadtraum verknüpfen.

Wenn die alte Dauerausstellung im IOG ausgeräumt ist, kann sich bei einem Baustellenfest im Mai 2019 jeder noch in die Planungen einbringen und erste Ideen zur Neugestaltung entdecken.


Veranstalter: Stadt Deggendorf


Unsere Öffnungszeiten
Montag geschlossen
(Ausnahme: Ostermontag von 10.00 Uhr - 17.00 Uhr geöffnet)
Dienstag bis Samstag 10.00 Uhr - 16.00 Uhr
Sonntag und Feiertag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Für Gruppen nach Vereinbarung
Wir haben an folgenden Tagen geschlossen
Neujahr, 01. Januar
Faschingsdienstag
Hl. Abend, 24. Dezember
1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember
Silvester, 31. Dezember
Kontakt
Handwerksmuseum
Maria-Ward-Platz 1
94469 Deggendorf
Fon: 0991 / 29 60 555
Fax: 0991 / 29 60 559
E-Mail: museen@deggendorf.de